Saloppe - Du willst es doch auch

BIERGARTEN
mit Speisen und Getränken

Brockhausstrasse 1
01099 Dresden

Tel.: 0172 - 353 25 86
Mail: info@saloppe.de

Impressum
Datenschutzerklärung

LA STRADA - IDEE

LA STRADA - 5.Saloppe Straßenmusikfestival
Dabei sein ist alles.


LA STRADA wird präsentiert von:
              
sowie dem Amt für Kultur und Denkmalschutz + Wir gestalten Dresden:

  

Einlass: 18.00 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Ende: 22.30 Uhr

DIE IDEE

Während des Sommers sind die Straßen, Plätze und Parkanlagen der Städte und Gemeinden unseres schönen Landes bunt von den Menschen - sie gehören in dieser Jahreszeit wirklich dem Volk. Ein flanierendes, eisschleckendes, händchenhaltendes oder auch ein shoppendes Volk ist da bei seinen mannigfaltigen Geschäften zu erleben.
Doch der Mensch als solcher verlangt auch nach  Unterhaltung. Und eine spezielle Darbietungsform hat sich einsam der Herausforderung gestellt: die Straßenmusik.

Als Musik, die ständig in Bewegung ist, nach immer neuen Ausdrucksformen sucht und dies in regem Austausch mit ihrem Umfeld, kommt die Straßenmusik den emotionalen und sozialen Bedürfnissen des Menschen in hohem Maße entgegen.

Aber wir leben im Jahr 2020. Upgrades müssen her! Denn Musik ist nicht nur aufgrund ihrer Lautstärke ein Erlebnis.

La Strada
Im Kreisverkehr der stilistischen Vielfalt zirkulieren zwischen großen Bäumen, kleinen Mauern und am schrägen Hang kleinere und größere Formationen, Solokünstler und Bands an vielen verschiedenen Stellen auf dem Gelände der Saloppe mit ihrer Musik. Denn Straßenmusik - das heißt Musik jenseits der Exklusivität, Musik unter freiem Himmel, volksnah und frech, ungeteilte Aufmerksamkeit heischend und doch notgedrungen teilend, effektvoll, mitunter grell , mitunter sehr dezent - freie Musik für freie Menschen. Denn ohne Exklusivität heißt nicht ohne Qualität.
Alle Fraktionen und Generationen sind eingeladen, in den botanischen Sommerklub Saloppe mit Tanzdiele einzukehren inmitten idyllischer Natur, inmitten hochmotivierter Musikerinnen, Musiker*innen und Musiker, inmitten von Lagerfeuerstimmung, Hochkultur und Dekadenz - ein wildromantisches Freizeitvergnügen zum Staunen und Träumen.

Hereinspaziert! So jung kommen wir nie wieder zusammen.

LA STRADA - BANDS 2020

DAIANA LOU:

Daiana Mingarelli and Luca Pignalberi are the faces and souls hidden behind DAIANA LOU. A love story that has been able to combine two different musical paths, creating an original style thanks to the strong contrast of their artistic characters. The duo is composed of Luca, playing the guitar, kick and hi-hat at the same time, creating acid blues harmonies and explosive rhythmic pulsations and of Daiana’s voice ranges from the whisper to powerful and groovy melodies following Luca´s rhythm by playing the snare. They started in Rome as street musicians and, with the help of the feedback they received in international bidding, decided to test the German square during a Berlin holiday, which in a short time became the basis of their business as buskers. In Germany, there was an immediate rise in consensus. Alternating with their street performances, they played many prestigious live events such as the Melodica Festival Berlin. On September 2016 Alvaro Soler chose them as one of the three bands for the tenth edition of X-Factor Italy, which allowed the duo to become known by the general public. During the fourth live show, Daiana Lou decided to verbalize their feelings about the artistic difficulty to adapt to the dynamics of that TV media format demonstrating their true and sincere emotions as human beings who simply want to make Music. Left behind the TV experience, they started to work in the studio to record the first album “STREETHERAPY” which is the summary of all the happenings of the years before. The duo started promoting the album by themeselves playing all around the streets of Italy, clubs and festivals.

HÖRPROBE: KLICK HIER


TRIBUBU:

Rumba, Country-Folk, African Beat und Blues sind nur einige Stile, durch die sich Tribubu virtuos spielt.
Tribubu, das sind drei Freunde aus Spanien und von der Elfenbeinküste, die eine grosse Liebe zur Musik verbindet.
Diese Liebe zeigt sich in ihrem scheinbar mühelosen Spiel und der grossen Freude, die sofort auf das Publikum übergreift.  

HÖRPROBE: KLICK HIER


ANDI VALANDI & BAND:

Andi Valandi? Der Straßenjunge im Ruhestand und seine Band aus dem Tal der Ahnungslosen machen Musik, als würden sie wirklich glauben, dass diese Welt noch zu retten sei. So derb ihr Blues auch ist, so hoffnungsvoll sind die Texte – manchmal. Auf Regeln und Konventionen pfeifen sie – ihre eigenen Songs. Aber wenn die Band es schafft, im Publikum auch nur eine Handvoll verlorener Seelen in Wallung zu bringen, dann ist das ja schonmal mehr als nüscht. Vielleicht will Andi Valandi ja auch gar nicht die Welt retten, sondern nur den dreckschen Blues spielen.
Es ist nicht klar, ob die Musik des ungleichen Trios nun Blues oder Punk oder Rock oder Swing oder was auch immer ist. Nur eines steht fest: Sie wollen nicht erwachsen werden.

HÖRPROBE: KLICK HIER


BARAN BUTZ:

Ein bunt glühender Topf voll Tradition und dem Gefühl dafür, was Beine brauchen, um sich zu bewegen. Ein halbes Dutzend guter Gründe, nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen auf die Bühne zu richten und sich von der Dynamik dorthin tragen zu lassen, wo in unseren Träumen Lagerfeuer brennen und bunte Tücher im Wind flattern. Eine Reise im Offbeat-Express quer durch Europa, hier ein Tanz in Spanien, da ein Sonnenuntergang über den Karpaten. Die schwitzende Hitze des Sommers und der bittere Frost des Winters, der die Augen tränen lässt.
Die Themen der Lieder ziehen sich durch das Leben, die Liebe und das Vergehen. Sie lachen und weinen in einem.
Mit jedem Stück interpretieren BaranButz das Erbe der fahrenden Völker aufs Neue und überraschen neben einer sprachlichen Vielfalt auch hin und wieder mit eigenen Texten. Die Gesänge nimmt man leicht mit nach Hause, und bringt sie beim nächsten Konzert gerne wieder mit.

HÖRPROBE: KLICK HIER


RIO-MAR TANGO TRIO:

Das “Río-Mar Tango Trío” (Argentinien/ Chile/ Uruguay) spielt Tango, Vals  und Milonga in eine Besetzung die mit Querflöte, Gitarre und Kontrabass einen Klang entwickelt, der auf die Ursprünge des Tangos zurückgeht (besonders auf die Epoche der bekannten "Guardia Vieja").
Das Repertoire umfasst verschiedene Nuancen des Genres und stellt seine Vielfalt in den Vordergrund.
Mal sehnsuchtsvolle, mal spielerische Melodien und Rhythmen verflechten sich mit den tanzenden Körpern im Halbdunkel einer Synkope.
Tangos, Valses und Milongas schaffen den Fluss, der in einer Umarmung mündet, jenem Ort, an dem der Tango immer wieder lebendig wird.


HÖRPROBE: KLICK HIER


SEAU VOLANT:

Die Dresdner Band Seau Volant spielt das, was sie den Soundtrack aus den Weiten der paneuropäischen Steppe nennen. Die zehn MusikerInnen bringen mit ihrer Mischung aus Klezmer, Polka und Balkan die Herzen zum Schlagen und die Böden zum Beben. Der fliegende Eimer, das bedeutet Seau Volant auf Deutsch, hob zum ersten Mal 2012 zur Fête de la musique in Dresden ab. Seitdem spielte die Band auf vielen Festivals, Stadt- und Straßenfesten, Hochzeiten, Kindstaufen und anderen Gelegenheiten. Von Beginn an ging es den Beteiligten um die Begeisterung für die osteuropäische Folklore und den Spaß daran, für ein tanzwütiges Publikum aufzuspielen. Die Freude daran haben sie sich bewahrt und bitten immer wieder gern zum Tanz.

HÖRPROBE: KLICK HIER


MAN ON AN ISLAND:

Paul Schumacher ist „Man On An Island“. Der Student aus Leipzig spielt klassische Singer/Songwriter Musik und ruhigen Indie-Folk, welcher beispielsweise von Nick Drake und Bon Iver beeinflusst wird.
Begleitet von Akustikgitarre, Synthesizer und Drum-Machines erstrecken sich seine Songs von sphärischen Gitarrenklängen hin bis zu melodisch-rhythmischen Refrains und bringen dabei alles mit, was es für einen entspannten Konzertabend so braucht.

HÖRPROBE: KLICK HIER


CHORO DOS DOIS:

"Choro dos dois" – schnelle Rhythmen, virtuose Solo-Parts und wunderschöne, lyrische Melodien locken die Sehnsucht hervor und berühren den Hörer direkt am Herz.
Begeistert von dieser traditionellen Musik machte sich der Gitarrist Stephan Pankow auf nach Brasilien, um den Choro vor Ort zu studieren. Zurück in Dresden und auf der Suche nach enthusiastischen Mitspielern, traf er auf den brasilianischen Percussionisten Eduardo Mota. Seit dem spielen sie regelmäßig in verschiedenen Besetzungen, als Duo, Trio oder in größerer Band.

HÖRPROBE: KLICK HIER


MAX REUSCHEL:

Max Reuschel ist ein Singer/Songwriter aus Dresden. Seine Einflüsse sind vielseitig von Blues/Rock/Country über Pop bis hin zu Rap. Er begeistert mit einer Auswahl seiner Lieblingssongs sowie Eigenkompositionen.

HÖRPROBE: KLICK HIER

Spielregeln

  • Du tauschst Deine ehrlich erarbeiteten Euros in Liquidos und wirfst diese in den Hut Deiner Lieblingsband (s)*

  • denn der Klang der Münze ist des Straßenmusikers Brot!

  • es gibt keinen Vorverkauf und keine Reservierungen. Vorbeikommen, dabei sein ist alles…

  • Zutritt zum Festival: Mindestumtausch 10,- Euro, Maximalumtausch 65,- Euro pro Person. Wechselkurs Liquido zu Euro =  1:1.

Infos für Bandbewerbungen

Hier sind keine Grenzen gesetzt. Künstler & Bands verschiedenster Musikrichtungen können sich bei uns bewerben. LA STRADA lebt durch seine Vielfalt. Einzigallein das weitestgehende Auskommen ohne Technik vereint alle Teilnehmenden. Gespielt wird miteinander, gegeneinander und füreinander, denn am Ende gilt:

DENN DER KLANG DER MÜNZE IST DES STRAßENMUSIKERS BROT!

Bitte schickt uns eine formlose Bewerbung mit Links zu Hörbeispielen :

Paul Simang
musik@lastradafestival.de

Presseinfos

Ohne euch geht es nicht! Daher freuen wir uns über redaktionelle Beiträge und somit über eure Unterstützung, dass auch das 4. Saloppe Straßenmusikfestival zahlreiche Besucher verzaubern kann. Damit wir eure Arbeit erleichtern, gib es hier den Link zur PRESSEMAPPE mit Fotos und Motiven.

Veranstalterkontakt:
Waterloo Produktion
Tel. 0351 284 93 69
info@saloppe.de

Veranstaltungsinfos:www.saloppe.de/lastrada

Videolink zur Bewerbung: KLICK HIER!

Veranstaltungslink bei Facebook: KLICK HIER!

Gern könnt ihr uns einen Presselink zukommen lassen.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden